Über uns

Jahreshauptversammlung der Bürgerhilfe Halfing e.V

Am 12. März 2018 fand  die Jahreshauptversammlung der Bürgerhilfe Halfing e.V. statt. Nach der Begrüßung durch den Vorstand  Richard Reif folgte das Totengedenken für drei verstorbene Mitglieder. Anschließend berichtete Richard Reif über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Das ehrenamtliche Einsatz- und Helferteam leisteten zusammen im letzten Jahr 764 Stunden, 179 Stunden mehr als im Vorjahr, berichtet Paul Reineke vom Einsatzteam. Dann gab Paul Reineke seinen offiziellen Rücktritt bekannt.  Der Kassier Werner Hanft las den Kassenbericht vor und bedankte sich bei allen Spenderinnen und Spendern, welche die Bürgerhilfe mit Ihrer Spende unterstützten. Die Kassenprüfung wurde mit vollster Zufriedenheit von Georg Reif durchgeführt. Dann folgte die einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft durch Georg Reif. Im Namen der Vorstandschaft bedankte sich Barbara Reif und Werner Hanft bei Paul Reineke für das entgegengebrachte Engagement und die Einsatzbereitschaft seit der Gründung der Bürgerhilfe Halfing im Jahre 2011 und überreichten ihm ein kleines Geschenk. Der diesjährige Halbtagesausflug findet am Dienstag, den 15. Mai 2018 zum Alpengasthof Nutzkaser ins Berchtesgadener Land statt. Die Kosten der Busfahrt werden wieder von der Bürgerhilfe übernommen.


Senioren fahren mit der Bürgerhilfe Halfing e.V. zum Pillersee

Die Bürgerhilfe Halfing e. V. lud dieses Jahr wieder zu einem Halbtagesausflug  für Senioren ein. Im vereinseigenen Auto konnte eine Rollstuhlfahrerin mit Begleitung ebenfalls an der Fahrt teilnehmen.

Von Halfing über Reit im Winkl, Kössen und Waidring fuhren wir nach St. Ulrich am  Pillersee in den Kitzbühler Alpen. Bei herrlichem Wetter konnte im schattigen Biergarten, mit Blick auf den Rotwandgraben,
gemütlich eine Jause eingenommen werden. Am Nachmittag fuhr der Bus zum wunderschönen kleinen Adolari Kirchlein. Kleiner romanischer Vorgängerbau, 1404 Weihe der gotischen Kirche. 1684/85 barocke Umgestaltung mit Erweiterung und Einwölbung des Hauptschiffes. Bemerkenswertes Kunstdenkmal  ist der größte gotische Marienzyklus. Es handelt sich um die 1957 freigelegte Malerei des Netzrippengewölbes.

Nach der Besichtigung ging es über Fieberbrunn, St. Johann und Schleching nach Halfing zurück. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer war dieser Ausflug ein wunderbares Erlebnis.

Die Arbeit der Bürgerhilfe Halfing e.V. ist mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil der Gemeinde geworden. Zur Stärkung unseres Teams suchen wir noch ehrenamtliche Helfer. Bei freier Zeiteinteilung entscheiden Sie selbst wie viel Zeit sie investieren möchten. Melden Sie sich einfach bei der Einsatzleitung oder Richard Reif. Wir informieren Sie gerne unter der Telefonnummer: 0174/6382760

 


Die Bürgerhilfe Halfing macht es sich als  gemeinnütziger Verein zur Aufgabe, bedürftige Personen ob Jung oder Alt, in schwierige Situation zu unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, so dass diese Menschen wieder Fuß fassen können. Wir sind eine Selbsthilfeorganisation auf Grundlage der gegenseitigen Hilfe.


Die Vereinskerze wird für besondere Anlässe der Bürgerhilfe Halfing e.V. in unserer Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt entzündet.


Das Telefon der Bürgerhilfe Halfing e.V. 0174 / 6 38 27 60 ist künftig von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt. Die Bevölkerung wird gebeten, diese Zeiten für Anmeldungen des Bürgerhilfeautos einzuhalten. Die Vorstandschaft bittet um Verständnis für diese Änderung.


Für den Fahrdienst sucht die Bürgerhilfe dringend ehrenamtliche Fahrer um einen lückenlosen Fahrdienst gewährleisten zu können. Bei Interesse wenden sie sich bitte an die Vorstandschaft Richard Reif, Barbara Reif und Werner Hanft.